Ist das der Niedergang der Demokratie in Heiligenhafen?

Laut Antrag der von SPD, CDU, BfH und FDP sollte in der Stadtvertretersitzung vom 24.09.2020 sollten die Mitglieder der Aufsichträte der HVB durch Mehrheitswahl bestimmt werden.Das bedeutet, dass einige der kleinen Fraktionen nicht mehr in den Aufsichtsräten vertreten sein werden und dadurch auch keine direkten Informationen mehr aus der HVB bekommen. Auch Prüfungen von bestimmten Projekten usw. ist für sie dann nicht mehr möglich!

So kann keine oppositionelle Kontrolle mehr ausgeübt werden.

Bürgermeister Brandt hat anschließend aus formalen Gründen Widerspruch eingelegt, da der Antrag sechs Wochen vorher der Kommunalaufsicht vorgelegt werden muss.

Trotzdem wird in sechs Wochen erneut darüber abgestimmt werden.Dann wäre der kleine Club der Insider dann unter sich.

Verwandte Artikel